Koh Samui Holiday Villa
KOPF3 NEU

 

 

zurück

 

 weiter

 


fb30   google+-30   twitter-30

 

 

 

    

 

     

 

 

 

 

 

 

 

 

Info......Strände......Geisterwelt......Sitten und Gebräuche......Von A - Z......Bilder

 

 

 

 

 

 

 

Beim Bau eines thailändischen Hauses müssen Dinge beachtet werden, die dem westlichen Besucher fremd erscheinen mögen. So muss der Bauherr die vom Grundstück vertriebene Geister besänftigen, indem er ihnen eine neue Bleibe durch einen spirituellen Umzug verschafft. Dazu werden Geisterhäuschen errichtet, vogelhausähnliche Gebilde, ohne die kein Thaihaus komplett ist. Das Errichten eines Geisterhauses ist gar nicht so einfach, denn es müssen zahlreiche Regeln beachtet werden. Zunächst einmal sollte das Geisterdomizil östlich oder südlich des Wohnhauses liegen, dessen Schatten niemals auf das Geisterhäuschen fallen darf. Der Zeitpunkt der Aufstellung wird astrologisch genau berechnet und die Einweihungszeremonie sollte auf jeden Fall vor 11 Uhr vormittags beendet sein, damit die Geister noch in Ruhe zu Mittag essen können.

 

 

 

 

 

Geisterhaus

 

Geisterhaus

 

 

 

 

 

 

 

Eines der bekanntesten Geisterhäuser ist der Erawan-Schrein in Bangkok, nichts anderes als ein übergross ausgefallenes Exemplar, das vom alten Erawan Hotel gebaut wurde, als eine Serie von Unfällen die Bauarbeiter des Hotels verunsicherte. Nach Errichtung des Schreins hörten die Unfälle auf.
Nicht so bekannt ist das Geisterhäuschen des ehemaligen J.R. Palace Hotels auf Koh Samui. Die Hotelanlage brannte Anfang 1997 komplett ab und nur das Geisterhäuschen blieb unangetastet – es befand sich in der Mitte der Anlage.
Etwas weniger prächtig fallen die Geisterhäuser normaler Wohnhäuser aus. Meist sind es auf einem Pfahl stehende Miniaturtempelchen. Nicht alle Thais glauben wirklich so recht an die Geister, die sie beschwören, aber es schadet ja nicht auf “Nummer Sicher” zu gehen.
Auf den ersten Blick mögen die Thais verwestlicht vorkommen. Moderne Kleidung, moderne Verkehrsmittel und die beeindruckende Skyline Bangkoks geben jedoch ein nicht ganz authentisches Bild. In seinem Innern fühlt sich jeder Thai einer asiatischen Lebens- und Denkweise verbunden, Glauben als auch Aberglauben.

Dazu gehört auch die philosophische Erkenntnis: “Wer viel denkt und weiss hat nichts vom Leben”.

 

 

 

 

 

 

 

zurück

 

weiter

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausflüge......Spa & Wellness......Hochzeiten......Tauchen......Golf      Mietwagen